Überspringen zu Hauptinhalt

Reiner Conze (Mitte), Schulleiter der Schule Unterm Regenbogen in Eversen, übergibt 50 Nistkästen an Dorothea Fiene (links) und Johannes Marks (rechts), Mitarbeiter des AveNATURA-Friedhofs am Holsterberg

Neue Nistkästen für den AveNATURA-Friedhof am Holsterberg

Nieheim. Pünktlich zum Beginn der Vegetations- und Brutzeit erhält der AveNatura-Friedhof am Holsterberg in Holzhausen 50 neue Nistkästen. Diese werden an den Bestattungsbäumen aufgehängt, um Singvögel, insbesondere Meisen, anzulocken und ihnen Brutstätten anzubieten. Die Nistkästen wurden aus stabilem Lärchenholz von den SchülerInnen der Schule Unterm Regenbogen in Eversen für AveNATURA produziert.  Schulleiter Reiner Conze freut sich über die Kooperation mit dem nahe gelegenen Waldfriedhof und hofft, dass die Nistkästen schnell von den Vögeln angenommen werden, die dann die Friedhofsbesucher erfreuen.

Naturschutz und die Förderung der Artenvielfalt sind wesentliche Bestandteile der Arbeit im AveNATURA-Friedhof am Holsterberg. Neben den Vogelnistkästen hängen bereits einige große Brutkästen für Fledermäuse in den Bäumen, um den Wald lebendig zu halten und das Ökosystem des Waldes zu erhalten.  Zudem werden Eichen, Flatterulmen und weitere standortgerechte Laubbäume gepflanzt, um in Zeiten des Klimawandels für die Zukunft einen widerstandsfähigen Wald zu schaffen. Informationen zu Führungen und weitere Details unter www.avenatura-holsterberg.de